Töff-Talk.ch

Unabhängiges Schweizer Motorradforum

Erfahrungen mit Michelin Pilot Power 3

Alles rund um die wertvollen Gummis.

Erfahrungen mit Michelin Pilot Power 3

Beitragvon octane » 07.07.2013, 18:17

Hat schon jemand eigene Erfahrungen gesammelt mit dem Michelin Pilot Power 3 (nicht Pilot Road 3) und könnte auch was über die Laufleistung bei fleissigem Kurvenwetzen und nicht Autobahnfahren sagen?

Mir scheint dass mein Fahrverhalten (fast keine Autobahn sondern praktisch nur kurvenreiche Strecken) der Laufleistung von Tourensportreifen nicht gut bekommt. Die werden bei mir immer dreieckig vorne. Seitlich am Ende und in der Mitte noch sehr viel Profil. Und inzwischen glaube ich auch nicht mehr dass das nur an meiner Fahrweise liegt :wink2: . Der BT016pro war nämlich vorne schön gleichmässig abgefahren nach 3300 km. Bis jetzt war das der ausgewogenste Reifen auf meinem Moped. Angel ST und Z8 hielten um 4400 km was nicht sehr viel ist für einen Tourensportler.

Vom Michelin Pilot Power 3 bzw. MPP3 oder PiPo3 habe ich in einem BMW Forum bereits von fast sensationellen Laufleistungen gelesen. Auch der alte PiPo2 war ja bei vielen Leuten sehr beliebt weil er für einen Sportreifen eine sehr gute Laufleistung bot. Deshalb ist das wohl auch mein nächster Reifen auf der R 1200 R auch wenn ich eigentlich kein Michelin Fan bin. Der PiRo2 hatte mir vom Fahrverhalten her nicht sonderlich gepasst auf der F 800 R. War mir zu kippelig. Aber Pilot Power und Pilot Road sollen sich ja von den Fahreigenschaften her stark unterscheiden. Den alten PiPo2CT bin ich jedoch nie gefahren. Daher habe ich da keine Erfahrungen.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Erfahrungen mit Michelin Pilot Power 3

Beitragvon Flux » 07.07.2013, 18:52

Ja hier ich . . .
Hatte vor kurzem das Vergnügen den Pilot Power 3 auf der Rennstrecke zu bewegen.
Allerdings nicht auf meinem Moped sondern auf einer K 1300 R und einer S 1000 RR.
War von Michelin etwas gesponsert und so konnte ich (hinter vorgehaltener Hand) nach dem besten Reifen
für meine GT fragen und bekam nach ein paar rückfragen den Tipp mit dem PiPo3.
Auf der Strecke war ich begeistert von dem Reifen. Tolle Rückmeldung, neutral, stabil und prima
Haftung in Schräglage und das bis ordentlich über 200 Km/h.
Heute hab ich ihn dann die ersten 500 Km über unsere Pässe probiert . . . ab ca. 6.00 Uhr also freie Strassen.
Nicht nervös oder überhandlich, auch bei Schmelzwasser in Schräglage ohne Schrecksekunde und auch bei ca. 10 Grad
sehr "klebrig". Sehr stabil, keinerlei pendeln. Er macht genau das was man von ihm möchte . . . :dance:
Oder kurz umschrieben . . . "Vertrauenserweckend". Also wenn der Reifen bist zu seinem Ende so bleibt,
hab ich neue Freunde. Und hoffentlich hält die Freundschaft auch halbwegs lange . . .
Flux
 

Re: Erfahrungen mit Michelin Pilot Power 3

Beitragvon octane » 07.07.2013, 19:02

Das tönt gut. Ich könnte ja genau dasselbe über den Angel GT sagen. Wenn nur die miese Laufleistung nicht wäre... Wenn der Pipo3 vorne gleichmässig abgefahren wird, könnte der durchaus länger halten als ein Tourensportler.

Ich bin gespannt wie lange der Pneu auf deiner GT hält. Die ist ja etwas schwerer als meine R.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Erfahrungen mit Michelin Pilot Power 3

Beitragvon Flux » 07.07.2013, 19:30

Wenn du das gleiche über den GT sagen kannst . . . warst du damit schon auf der Renne . . .
erst da hat mich der PiPo 3 überzeugt, bzw. neugierig gemacht auf mehr . . .
Flux
 

Re: Erfahrungen mit Michelin Pilot Power 3

Beitragvon octane » 07.07.2013, 20:13

Nein auf der Renne war ich nicht damit. Meinte eigentlich diesen Abschnitt:

Flux hat geschrieben:Heute hab ich ihn dann die ersten 500 Km über unsere Pässe probiert . . . ab ca. 6.00 Uhr also freie Strassen.
Nicht nervös oder überhandlich, auch bei Schmelzwasser in Schräglage ohne Schrecksekunde und auch bei ca. 10 Grad
sehr "klebrig". Sehr stabil, keinerlei pendeln. Er macht genau das was man von ihm möchte . . . :dance:
Oder kurz umschrieben . . . "Vertrauenserweckend". Also wenn der Reifen bist zu seinem Ende so bleibt,
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Erfahrungen mit Michelin Pilot Power 3

Beitragvon octane » 10.07.2013, 16:58

So heute vorne montieren lassen.

Profiltiefen vorne seitlich 3,8 mm und in der Mitte 4,0 im Neuzustand

Jetzt muss ich diese komische Kombination aus MPP3 vorne und Angel GT hinten mal testen gehen... :pfeifend:
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Erfahrungen mit Michelin Pilot Power 3

Beitragvon octane » 10.07.2013, 21:37

Bis jetzt hat sich der Pilot Power 3 vorne gut bewährt. Die Einfahrzeit war relativ lang. Erst empfand ich den Gummi als kippelig. Aber nun nach gut 140 km fühlt er sich sehr gut an. Handlich und neutral wie das sein soll. Mal sehen wie lange der Reifen hält und ob sich was ändert wenn hinten auch ein PiPo3 montiert ist.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Erfahrungen mit Michelin Pilot Power 3

Beitragvon octane » 13.07.2013, 18:51

Heute war ich im BF und auch dort hat sich der PiPo3 erwartungsgemäss so verhalten wie er soll. Nämlich absolut neutral und handlich. Ich habe mich inzwischen dran gewöhnt. Die zuerst wohl eingebildete Kippeligkeit ist jedenfalls weg. Mir passt der Reifen. Aber eben. Ist noch mit Vorsicht zu geniessen weil hinten noch der Angel montiert ist.

Nach 700 km mussten die Flanken 0,4 mm Profil lassen und in der Mitte sinds 0,3 mm weniger. Wenn man das hochrechnet müsste der Reifen auf knapp 4000 km Laufleistung kommen bis seitlich nur noch 1,6 mm vorhanden sind :pfeifend:. Wird vermutlich nicht stimmen. Ich hoffe dass es mehr sein werden....
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Erfahrungen mit Michelin Pilot Power 3

Beitragvon octane » 20.07.2013, 15:49

Nach gut 1600 km hat der PiPo3 vorne seitlich immer noch 3,1 mm :shock: . Neu war 3,8. Also ich bin wirklich sehr angenehm überrascht. Ich erinnere mich dass ich den S20 bei ähnlicher Fahrweise vorne nach 1800 km wechseln musste :pfeifend: .
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Erfahrungen mit Michelin Pilot Power 3

Beitragvon octane » 23.07.2013, 19:36

PiPo 3 hinten montiert. Bremsbeläge waren auch grad fällig (km Stand 23232). Profiltiefe im Neuzustand. Mitte: 5,5 mm und seitlich: 4,3 mm. Fahre den PiPo3 zurzeit mit dem Standardluftdruck von 2,5/2,9. Mal sehen. Sonst wird evtl. auf 2,7 abgesenkt hinten.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Nächste

Zurück zu Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron