Töff-Talk.ch

Unabhängiges Schweizer Motorradforum

Immer schön die Schutzausrüstung tragen

Hier gehts um alles was der Fahrer/Fahrerin braucht. Bekleidung, Helme, Stiefel, Protektoren aber auch Gehörschutzpfropfen und ähnliches.

Re: Immer schön die Schutzausrüstung tragen

Beitragvon octane » 17.01.2015, 22:48

Ich fahre halt erst seit gut 27 Jahren Motorrad und bin halt ein Warmduscher, der immer mit Integralhelm und Schutzklamotten gefahren ist und deshalb auch nie "richtig" Motorrad gefahren ist :wink2: . Damit kann ich aber ganz gut leben.

Auch mit dem 125er trug ich Leder. Damals als praktisch einziger (die anderen gaben die Kohle wohl lieber für Alk und Zigis aus und so reichte es nicht mehr für Motorradklamotten). Aber da ich damals einige Male Bodenkontakt hatte, war ich sehr froh um die Lederklamotten (brauchbare Textilklamotten gabs noch nicht).

Ich bin keiner der durch die Gegend schleicht und die Kurven zuparkt. Ich fahre gerne sportlich Kurven. Mit Eierschalen Helm und Jeans - Nein danke. Aber jeder der das machen will: Ist mir ehrlich gesagt schnurz. Mein Arbeitgeber profitiert sogar von Leuten die es so auf die Fresse haut :pfeifend: .

Ich habe schon anderswo geschrieben dass man von mir aus die Helmpflicht abschaffen kann. Von daher bin ich mit dir einer Meinung. Wer etwas im Kopf zu schützen hat trägt einen Helm. Und die anderen eben nicht :nixweiss:. Wen kratzts?
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6103
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Immer schön die Schutzausrüstung tragen

Beitragvon Marco » 17.01.2015, 23:46

Das Motorradfahren macht mir viel zu viel Spass als dass ich mir das von einem blöden Unfall vermiesen lassen will.
Gerade letzten Samstag hat es mich im Gelände auf die Seite gelegt, eigentlich eine Situation welche ich kann, doch diesmal ging was schief und schon fand ich mich mit einem Fuss unter dem Motorrad. Ohne Endurostiefel hätte ich wohl weit mehr als einen blau/grünen Fuss gehabt.
Gruss Marco
Mein Bikerleben auf blindschleiche.ch
Benutzeravatar
Marco
erfahrener Benutzer
 
Beiträge: 427
Registriert: 12.12.2011, 15:59
Motorrad: BMW R1200 GS Adventure

Re: Immer schön die Schutzausrüstung tragen

Beitragvon chrigi » 18.01.2015, 06:49

octane hat geschrieben:Ich fahre halt erst seit gut 27 Jahren Motorrad und bin halt ein Warmduscher, der immer mit Integralhelm und Schutzklamotten gefahren ist und deshalb auch nie "richtig" Motorrad gefahren ist :wink2: . Damit kann ich aber ganz gut leben.

Auch mit dem 125er trug ich Leder. Damals als praktisch einziger


Wer etwas im Kopf zu schützen hat trägt einen Helm. Und die anderen eben nicht :nixweiss:. Wen kratzts?



ich auch, mit dem kombi aufm 125ger chopperli......an die 30000km lang.

töff-textil mag nachher wohl " z hudel und fetze si " ...aber es absorbiert weitgehendst die energie......bzw schützt meine haut

und unmittelbar;
war auch mal froh um ordentliche "schuhe" weiss nicht was sonst mit dem sehr wichtigen grossen zehe wäre heute, die zehenschutzkappe bekam ne ordentliche delle.......in der dämmerung in einer kurve plötzlich einen hauchdünnen film sand......

eine brille nur einfach nützlich? .....was für ne kraft hat ne hummel die mit 50 dein auge preicht ?
Benutzeravatar
chrigi
Experte
 
Beiträge: 930
Registriert: 11.12.2011, 17:35
Motorrad: honda VULTUS /goldwing

Re: Immer schön die Schutzausrüstung tragen

Beitragvon smuke » 19.01.2015, 10:32

Also Helm ist bei mir auch immer drauf. Sommerhandschuhe und Stiefel werden noch nachgekauft.
Jemanden zu verurteilen, weil er Schutzkleidung trägt oder eben nicht, ist doch sinnlos. Jedem das Seine, ist ja sein Leben.

Und es ist erwiesen, dass die meisten Unfälle wegen Nichtbeherrschen des Fahrzeugs geschehen. Es gibt einfach viel zu viele Raser, welche sich überschätzen.
smuke
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 14.01.2015, 16:25
Wohnort: Kanton Solothurn
Motorrad: Suzuki GSF 1200 Bandit (2005)

Re: Immer schön die Schutzausrüstung tragen

Beitragvon octane » 19.01.2015, 21:28

smuke hat geschrieben:Und es ist erwiesen, dass die meisten Unfälle wegen Nichtbeherrschen des Fahrzeugs geschehen. Es gibt einfach viel zu viele Raser, welche sich überschätzen.


Kannst du eine Quelle dafür nennen? Ich würde mal sagen dass ebenso viele Motorradfahrer durch unaufmerksame andere Verkehrsteilnehmer und missliche Strassenverhältnisse (Sand, Dreck, Eisglätte usw.) verunglücken.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6103
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Immer schön die Schutzausrüstung tragen

Beitragvon chrigi » 20.01.2015, 07:27

und ,dass man nicht abgeschossen wird (z.b. übersehen) kann man einiges selbst beitragen; wie überraschungsmoment, toter blickwinkel vermeiden...bzw für den anderen auch mit denken....
aber eben z.b. gegen plötzlich ändernde strassenverhältnisse ist keiner gewappenet..also : entsprechende kleidung wer sich selbst der nächste ist.....

ach ja smuke...denke du hast deine these vom AUTOVERKEHR übernommen...?
Benutzeravatar
chrigi
Experte
 
Beiträge: 930
Registriert: 11.12.2011, 17:35
Motorrad: honda VULTUS /goldwing

Re: Immer schön die Schutzausrüstung tragen

Beitragvon nachtfahrer » 20.01.2015, 11:21

chrigi hat geschrieben:ach ja smuke...denke du hast deine these vom AUTOVERKEHR übernommen...?


Je nach Statistik oder Studie kommt da eben was anderes raus.
Ich vermute jedoch auch, dass ein betrachtlicher Anteil der Motorradunfälle Selbstunfälle sind oder dass diese zumindest durch Umsichtiges Fahren - was auch immer das heisst - einfach hätten vermieden werden können. Auch wenn es natürlich stimmt, dass man hin und wieder (oft?) übersehen wird von Autofahreren.
Das Problem ist, dass etliche Motorradfahrer nur sehr geringe km-Leistungen absolvieren. Wenige tausend km reichen eben IMHO bei vielen nicht aus, um sicher fahren zu können. Das ist wie mit dem Autofahren, nur ist das Motorradfahren anspruchsvoller oder zumindest risikoreicher.
Always keep the rubber side down!
Benutzeravatar
nachtfahrer
Experte
 
Beiträge: 996
Registriert: 12.12.2011, 21:38
Motorrad: Kawasaki Ninja ZX-6R

Re: Immer schön die Schutzausrüstung tragen

Beitragvon smuke » 20.01.2015, 15:34

Kann euch keine genaue Quelle nennen, aber könnt das ja mal googeln. Man liest immer wieder davon, dass die meisten Unfälle Mitte/Ende Saison, bei schönen Wetter am Nachmittag passieren - wegen überhöhter Geschwindigkeit, krassen Überholmanöver etc.

Ich selber fahre so, dass ich bei eigentlich jeder Kreuzung damit rechne, übersehen zu werden - man könnte auch sagen, ich fahre so, als wäre ich unsichtbar. Somit beharre ich auch nicht auf meinen Vortritt, sondern verlangsame bei jeder unübersichtlichen Kreuzung oder wenn ein anderer Verkehrsteilnehmer an der Kreuzung wartet. Überholt wird ausschliesslich ausser Orts bei guter Sicht und genügend Abstand zum entgegenkommenden Fahrzeug, die Geschwindigkeit ist immer angepasst ( ;) )
smuke
Benutzer
 
Beiträge: 12
Registriert: 14.01.2015, 16:25
Wohnort: Kanton Solothurn
Motorrad: Suzuki GSF 1200 Bandit (2005)

Re: Immer schön die Schutzausrüstung tragen

Beitragvon octane » 20.01.2015, 20:03

smuke hat geschrieben: Man liest immer wieder davon, dass die meisten Unfälle Mitte/Ende Saison, bei schönen Wetter am Nachmittag passieren - wegen überhöhter Geschwindigkeit, krassen Überholmanöver etc.


Liest man das? Dass es diese Unfälle gibt bezweifle ich nicht. Vor allem auch auf den Alpenpässen an Wochenenden gibts das noch und noch. Sehe ich immer wieder. Inkl. Wartezeiten wegen REGA Heli auf der Strasse. Aber ob das der grösste Teil ist?

smuke hat geschrieben:
Ich selber fahre so, dass ich bei eigentlich jeder Kreuzung damit rechne, übersehen zu werden - man könnte auch sagen, ich fahre so, als wäre ich unsichtbar.


Das ist vorbildlich :daumenhoch:
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6103
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Immer schön die Schutzausrüstung tragen

Beitragvon chrigi » 21.01.2015, 09:17

gegen ende saison hin hat man eher am meisten routine, die restlichen verkehrsteilnehmer sind sich wieder gewohnt uns anzureffen auf der strasse nach der winterpause ......was sicher eher stimmt ; am nachmittag eher mehr unfälle "tagestouren" ( generell konzentration - wasser/zuckermangel)

von den selbstunfällen mal abgesehen.....so würde ich meinen , ein wesentlichen teil : wird man nicht gesehen/wahrgenommen bzw schlicht abgeschossen.....
Benutzeravatar
chrigi
Experte
 
Beiträge: 930
Registriert: 11.12.2011, 17:35
Motorrad: honda VULTUS /goldwing

VorherigeNächste

Zurück zu Fahrerausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast