Töff-Talk.ch

Unabhängiges Schweizer Motorradforum

Anfänger mit diversen Fragen

Motorradeinsteiger dürfen hier ungeniert fragen. Es gibt bekanntlich keine dummen Fragen.

Re: Anfänger mit diversen Fragen

Beitragvon Rivand » 09.03.2016, 22:38

Danke für die ganzen Antworten!
Ich werde mich über das Wochenende nochmals genauer damit beschäftigen und allenfalls mal nen Laden suchen wo's gute Kleidung gibt :)
Rivand
Benutzer
 
Beiträge: 15
Registriert: 01.03.2016, 09:08
Motorrad: Noch keines.

Re: Anfänger mit diversen Fragen

Beitragvon octane » 09.03.2016, 22:58

Ja tu das. Wegen dem Shop: Für dich würde sich der Louis in Weil am Rhein anbieten. Ich war da auch schon. Beratung fand ich ok. Preise natürlich günstiger als in CH. Sonst kenne ich keinen in der Gegend. In der Schweiz und auch nicht extrem weit weg von BL ist Moto Mader in Oberentfelden. Die haben eine extrem grosse Auswahl und auch einen Restpostenshop.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Anfänger mit diversen Fragen

Beitragvon Rivand » 10.03.2016, 09:01

Habe ich auf den Tipp von octane hin auf dem Online Store von Louis umgesehen.

Folgendes finde ich Interessant:
Lederkombi: https://www.louis.de/artikel/probiker-p ... =154897024
Rückenprot: https://www.louis.de/artikel/super-shie ... r=20019169
Hüftprot: https://www.louis.de/artikel/super-shie ... r=20019197
*Die Kombi ist relativ günstig und sehr gut bewertet. Kommt Standardmässig ohne Rücken + Hüftprotektoren, weshalb ich diese noch separat dazu kaufe.
*Die beiden Protektoren werden in der Beschreibung als optionales Zubehör gelistet, weswegen sie wohl in die Kombi passen dürften.

Handschuhe: https://www.louis.de/artikel/held-rodne ... =154896061
Helm: https://www.louis.de/artikel/schuberth- ... r=21536164
Alt. Helm: https://www.louis.de/artikel/nexx-x-d1- ... elm/215352
Schuhe: https://www.louis.de/artikel/alpinestar ... =154905824

Zubehör:
https://www.louis.de/artikel/pinlock-oh ... r=10000984

Mit diesen Artikeln würde ich (Je nach Helm) auf etwa 1050Euro Gesamtpreis kommen. Denkt ihr, dass diese Artikel alle gut sind?
Auf den erste Blick scheint die Kombi etwas zu günstig zu sein. Evtl. einzelne Produkte kaufen? Jacke / Hose getrennt?
Habe noch nichts davon anprobiert, werde die Tage den Store besuchen gehen ;)

Edit:
Als Hörschutz würde ich nun doch folgendes Produkt wählen: http://www.polo-motorrad.ch/de_ch/motosafe.html
Rivand
Benutzer
 
Beiträge: 15
Registriert: 01.03.2016, 09:08
Motorrad: Noch keines.

Re: Anfänger mit diversen Fragen

Beitragvon chrigi » 10.03.2016, 12:23

das musst du alles vorort anprobieren...

besonders, wenn du im sinn hast in der freizeit ausgedehnte touren fahren zu gehen.....es darf nirgends zwicken....

beim "hoschi" das IXS Stammhaus in sursee kannst gar auf töffs sitzen mit den kleidern

machst wahrscheinlich keine wanderungen aber auch die schuhe sollen passen ...handschuhe sollten nicht extra spannen , wenn daumen und zeigefinger spreizen tust sonst sind sie im handumdrehen durch...bilden sie wulste beim handschliessen die nachher drücken?

helm ist auch nicht gleich helm auch , wenn man polster vielfach anpassen kann.....die einen haben arai die anderen shoey köpfe

gehörschutzpropfen können anfangen zu drücken im helm....

leder ? was trägst darunter im heissen sommer....functionswäsche kann ich herzlich empfehlen vorallem und gerade beim dichten lederzeugs....in den zwischensaisons kanns dezent frisch sein in den alpenhügeln oben vorallem mit leder....




und jetzt gehe ich im tösstal ne gediegene runde drehen mit dem postauto....
Benutzeravatar
chrigi
Experte
 
Beiträge: 930
Registriert: 11.12.2011, 17:35
Motorrad: honda VULTUS /goldwing

Re: Anfänger mit diversen Fragen

Beitragvon octane » 10.03.2016, 12:51

Bis auf die Kombi sind ja alles Markenprodukte. Die sind ok. Den Endurohelm würde ich allerdings nicht kaufen. Das bringt nichts. Nimm den Schuberth S2 wenn er dir passt. Er darf ja nicht drücken. Normalerweise ist auch eine Probefahrt ein Muss. Bei dir ist das vermutlich nicht möglich, da du ja noch keinen Töff hast und in D sowieso nicht fahren dürftest mit dem Lernfahrausweis. Die Motosafe Gehörschutzpfropfen habe ich auch benutzt. Sind sehr wirksam. Leder ist natürlich ok. Wie gut die Probiker Kombi ist kann ich nicht beurteilen. Das ist die günstigere Eigenmarke von Louis. Falls du mit dem Motorrad zur Arbeit und in die Berufsschule fahren willst, wäre Textil jedoch deutlich praktischer.
Chrigi hat recht. Funktionswäsche unter einer Lederkombi ist ein Muss. Die muss aber nicht unbedingt aus dem Motorradgeschäft sein.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Anfänger mit diversen Fragen

Beitragvon chrigi » 10.03.2016, 19:03

abgesehen von der runde im tösstal ging noch bei meinem mech des geringsten Missstrauens nen kaffe saufen.....

also, wenn ichs jetzt noch richtig im kopf habe

ne yämi mt-07 könne man drosseln auf 48ps und die mt-09 derzeitig noch dank einer Gesetzeslücke , glaub die ist eigentlich zu leicht.....

und die honda cb500

(diese angaben ohne gewähr)
Benutzeravatar
chrigi
Experte
 
Beiträge: 930
Registriert: 11.12.2011, 17:35
Motorrad: honda VULTUS /goldwing

Re: Anfänger mit diversen Fragen

Beitragvon octane » 10.03.2016, 19:09

Die neuen Motorräder, welche schon in der EU mit 48 PS erhältlich sind, sind sicher auch bald in der Schweiz als 48 PS Version erhältlich. Da gibts diverse. Die Motorräder dürfen offen jedoch nicht mehr als 95 PS haben. Deshalb gibts diverse 95 PS Versionen von Motorrädern die eigentlich mehr Leistung hätten. Deutschland hält sich allerdings nicht an diese Regelung. Wie es in der Schweiz ist weiss ich nicht.

Bei den alten fallen mir auch die diversen Yamaha XT600 und XT660 Versionen ein. Die hatten offen gar nie mehr als etwa 48 PS.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Anfänger mit diversen Fragen

Beitragvon Rivand » 11.03.2016, 22:24

Starten würde ich am liebsten mit ner Yamaha R6, davon habe ich auch schon diverse gedrosselte gefunden.
Da ich jedoch eine mit ABS will muss ich auf die neueren Modelle zurück greifen, und diese kosten leider auch alle Occasion etwa 8-10k.... :/
Rivand
Benutzer
 
Beiträge: 15
Registriert: 01.03.2016, 09:08
Motorrad: Noch keines.

Re: Anfänger mit diversen Fragen

Beitragvon octane » 11.03.2016, 22:38

Ja gedrosselt auf 34 PS. Das ist kein Problem.

Bist du schon probegesessen? Bei deiner Grösse könnte das unbequem werden auf Dauer.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Anfänger mit diversen Fragen

Beitragvon Rivand » 12.03.2016, 17:41

War jetzt eben beim Kawasaki Händler in Basel probe sitzen.
Sehr nette Leute dort, konnte diverse Bikes probe sitzen.

Leider fällt die Ninja 300 definitiv weg, bei der Maschine sind meine Knie sogar höher wie der Lenker....

Die ER-6F passt jedoch sehr gut, so denke ich, dass ich mir sehr wahrscheinlich diese Maschine kaufen werde.
Der Händler bietet auch an, dass ich die Maschine an einem Sonntag abholen dürfte und er dann für 1 - 2 Stunden auf einen Parkplatz gehen würde für einen Crashkurs. Allenfalls würde ich dann alleine nach Hause fahren oder er würde die Maschine liefern.

Jetzt muss ich noch schauen, ob ich ne R6 überhaupt noch Probesitzen will oder ob die ER-6F die passende Maschine ist.
Rivand
Benutzer
 
Beiträge: 15
Registriert: 01.03.2016, 09:08
Motorrad: Noch keines.

VorherigeNächste

Zurück zu Einsteigerecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron