Töff-Talk.ch

Unabhängiges Schweizer Motorradforum

Papa-Sohn Projekt Töff

Motorradeinsteiger dürfen hier ungeniert fragen. Es gibt bekanntlich keine dummen Fragen.

Papa-Sohn Projekt Töff

Beitragvon Haddock » 05.02.2017, 11:51

Hallo liebes Forum.

Dies ist mein erster Eintrag hier, hoffentlich befolge ich alle Regeln :-)

Nach einigen Monaten Bedenkzeit haben sich mein Vater und ich für ein neues Projekt entschieden: Zusammen die A beschränkt Prüfung machen. Jupii.

Nun kommt es zur Wahl eines geeigneten ersten Motorrades. Es geht hier fürs erste nur um mich. Wir wollen beide ein Touren-fähiges Motorrad kaufen, am besten auch noch mit ein bisschen Vintage-Flair. Nach einigen Google-Searches bin ich auf die Yamaha XT600 gestossen. Ich mag den Enduro-Style sehr. Und auch presdlich würde die in mein Budget passen (Studenten-Life halt...). Was sagt ihr dazu, passt eine XT600 als Einsteigermotorrad? Hab grundsätzlich nix schlechtes darüber gelesen. Aber ob sie touren-fähig ist... Und ein weiterer Punkt ist meine Körpergrösse. Ich bin 172cm gross... Erschlägt mich da so eine Enduro? ^^

Oder empfiehlt ihr gar etwas ganz anderes als eine Enduro als Starter-Bike? :)

Freu mich auf eure Inputs.
Lg Haddock
Haddock
Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.02.2017, 16:14

Re: Papa-Sohn Projekt Töff

Beitragvon octane » 05.02.2017, 17:51

Hallo und willkommen im Forum,

Meinst du wirklich die steinalte XT600 mit dem luftgekühlten Motor? Na,ja vor 20 Jahren hätte ich gesagt, dass die geeignet ist zum anfangen. Aber heute? Nicht mehr wirklich. Da fehlt z.b. ABS das ich für wichtig halte. Ich habe vor 30 Jahren mit Enduros angefangen (nicht mit der XT 600 aber die war damals gross in Mode). Ich bin 175cm gross und habe kurze Beine. Ich würde es heute nicht mehr machen. Die sind einfach zu hoch. Ich denke mit einem Nakedbike ist dir wohler. Enduros sind grundsätzlich aber sehr geeignet zum anfangen. Aber nur wenn man gross genug dafür ist. Dein Vater kann im übrigen direkt A unbeschränkt machen. Bist du unter 25 Jahre alt? Falls nein könntest du auch A unbeschränkt machen.
Ich würde generell keinen Uralttöff kaufen sondern etwas neueres das zumindest ABS hat. ABS gibt es ja nun auch schon eine ganze Weile.

Wie gross ist denn dein Budget? Denk einfach daran, dass zum Töff auch noch die Ausrüstungskosten für Helm, Klamotten, Stiefeln usw. dazukommen. Und mit Militärstiefeln und Skihandschuhen wirst du an der Prüfung wieder nach Hause geschickt. Ich würde da mit CHF 2000 rechnen. Geht sicher auch günstiger wenn man einige Schnäppchen machen kann.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Papa-Sohn Projekt Töff

Beitragvon Haddock » 05.02.2017, 20:44

Hallo octane.

Danke für deine Antwort.

Ja ich meinte die alte XT600. Ich liebe den Enduro-Look und den Sound. Ich mein, knattern muss es ja schon ;) Mein Vater fährt voll auf die SR500 ab. Wär das auch ne Möglichkeit? Oder was wär deine Empfehlung? Fänds auch cool, den Töff auch als commuter an die Uni zu benutzen.
Mein Budget wär so um die 3000.- plus minus.
Und leider bin ich erst 21, muss somit noch den Umweg über die 35kw/h machen. Mein Papa hat die alte 25kw/h Prüfung gemacht.

lg Haddock
Haddock
Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.02.2017, 16:14

Re: Papa-Sohn Projekt Töff

Beitragvon octane » 05.02.2017, 20:54

3000 Fr. nur für den Töff oder Töff und Ausrüstung?
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Papa-Sohn Projekt Töff

Beitragvon Haddock » 05.02.2017, 21:23

nene, mal nur töff :)
Haddock
Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.02.2017, 16:14

Re: Papa-Sohn Projekt Töff

Beitragvon Brownie » 06.02.2017, 19:01

Hallo und willkommen hier im Forum!

Haddock hat geschrieben:Und ein weiterer Punkt ist meine Körpergrösse. Ich bin 172cm gross... Erschlägt mich da so eine Enduro?

Enduros erleichtern einem das Fahren lernen ungemein - so meine persönliche Meinung. Fahren sich leicht, haben in der Regel einen guten Lenkereinschlag (für die Manöver an der Prüfung nicht zu verachten, kommt allerdings darauf an, in welchem Kanton du wohnhaft bist, da unterscheidet sich der Umfang der geforderten Manöver) und gehen je nach Modell auch noch vom Fahrgewicht her (da stellt man den Töff im Fall der Fälle etwas leichter von der Horizontalen wieder in die Vertikale auf :pfeifend: Und ja, ich rede in diesem Punkt aus reicher Erfahrung :heiligenschein: ) Angefangen habe ich mit der kleinen BMW F 650 GS.

octane hat geschrieben:Ich bin 175cm gross und habe kurze Beine. Ich würde es heute nicht mehr machen. Die sind einfach zu hoch.

Ich bin ähnlich gross wie Octane, habe aber lange Beine. Bei mir hat es bislang mit der Sitzhöhe immer gepasst, egal welches Motorrad. Darüber gibt es auch x Diskussionen, ob es reicht mit den Fussspitzen abstehen zu können oder ob es mit dem ganzen Fuss besser ist. Patentrezept gibt es hier glaub keines. Einfach probesitzen und dann merkst du sehr schnell, ob dir auf dem Motorrad wohl ist.
E Gruess, Regula

Brownie's Blog
Benutzeravatar
Brownie
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 3616
Registriert: 08.12.2011, 10:57
Wohnort: Derendingen
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Papa-Sohn Projekt Töff

Beitragvon octane » 06.02.2017, 20:54

Ich kann da kein bestimmtes Modell empfehlen in dieser Preisklasse. Einfach probesitzen und hoffentlich auf einigen Töffs wohlfühlen. Wenn du nicht selber schrauben willst, würde ich allerdings die Finger von Töffs lassen, die 20 Jahre alt und noch älter sind.

Edit: mal kurz in motorradhandel.ch reingeschaut. Da gibt es doch tatsächlich für weniger als 4000 Fr. bereits neuere Motorräder mit ABS. Z.b. eine Honda CBR 500 von 2015 oder eine NC 700 von 2012. Aber für etwa denselben Preis auch eine XT 600 von 1987. Das ist dann allerdings definitiv ein Liebhaberpreis der nicht soviel unter dem damaligen Neupreis liegt. Die SRX 600 war übrigens die Strassenvariante der XT. Ist allerdings recht selten.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Papa-Sohn Projekt Töff

Beitragvon chrigi » 08.02.2017, 01:36

herunter kommen mit beiden ganzen füssen ist für mich derzeit das A+O ....bin zu lange Chopper gefahren mit meinen 172 (oder so)......ich fuhr zwar mal ne transalp davor aber irgndwie sträube ich mich nun , nur noch gleichzeitig mit max halben füssen herunter zu kommen ........die transe fällt nun raus ......probesitzen ist somit DAS ding
.
Benutzeravatar
chrigi
Experte
 
Beiträge: 930
Registriert: 11.12.2011, 17:35
Motorrad: honda VULTUS /goldwing


Zurück zu Einsteigerecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast