Töff-Talk.ch

Unabhängiges Schweizer Motorradforum

Neuer PC

PC Tipps, Tricks, Probleme und Infos

Neuer PC

Beitragvon Holger » 11.07.2012, 21:27

Sali!
Mein altes Notebook muss in Rente.
Mein neuer PC muss Folgendes beherrschen:
Officeanwendungen
Mapsource oder Basecamp
Itunes
Fotos ansehen, auch mal bearbeiten
Ab und zu Youtube ansehen
Foren etc.
Musik hören

Spiele gaaaanz selten, Videobearbeitung bisher nie.

Budget, um ein Lixusmodell zu besorgen, ist nicht vorhanden. Es muss eher Basic sein... Ca. 1000 Stutz ist Obergrenze
Frage 1: ich kenne neben Conrad noch Steg und digitec. Und Mediamarkt...
Wo sollte ich noch nachsehen?
Frage 2: welche Konfiguration sollte minimal sein?
8GB RAM bei Win 7/8?
Worauf achte ich bei dem Grafikkartenkram?
Ach so, es muss kein Notebook sein, es geht um einen stationäres Modell. Grösse egal.
Selbst ein Apple kame infrage ;)
Danke für win paar Hinweise, wie ich weiter vorgehen sollte!
Holger
erfahrener Benutzer
 
Beiträge: 289
Registriert: 23.12.2011, 08:17
Motorrad: R1200GS,DRZ400S

Re: Neuer PC

Beitragvon octane » 11.07.2012, 21:47

Holger hat geschrieben: Es muss eher Basic sein... Ca. 1000 Stutz ist Obergrenze


Also 1000 Stutz inkl. Monitor? Habe ich das richtig verstanden? Sollt möglich sein da du ja keine besonderen Anforderungen stellst.

Holger hat geschrieben:Frage 1: ich kenne neben Conrad noch Steg und digitec. Und Mediamarkt...
Wo sollte ich noch nachsehen?


Ich kaufe oft bei Brack.ch (haben ihr Lager kürzlich von Mägenwil nach Willisau verlegt und ist jetzt so quasi vor der Haustüre). Allerdings bis jetzt nie Fertig PCs sondern nur Einzelteile oder mal Einzelteile und habe die dann (für andere Leute) zu einem ganzen PC montieren lassen (meine eigenen PC baue ich immer selber). Kundendienst ist gut. Lieferzeit kurz. Letzteres ist allerdings heutzutage fast überall der Fall.

Holger hat geschrieben:Frage 2: welche Konfiguration sollte minimal sein?
8GB RAM bei Win 7/8?


8 GB Ram reicht für deine Anforderungen völlig aus (4 GB ist zuwenig). Meine (2 Jahre alte) Kiste hier hat auch nicht mehr und damit mache ich Videobearbeitung. Und das immer noch recht flott. Achtung: Unbedingt drauf achten dass dann auch Win 7 64 Bit dabei ist. 32 Bit kann nur bis ca. 3,5 GB RAM verwalten. Also Win 7 64 Home Ultimate wird da üblicherweise mitgeliefert.

Holger hat geschrieben:Worauf achte ich bei dem Grafikkartenkram?


Nun ja für deine Anforderungen tuts eigentlich die in aktuellen CPUs integrierte Grafikeinheit. Von daher: Eigentlich erfüllt auch die billigste Kiste deine Grafikanforderungen... Es sei denn du willst aktuellste Spiele spielen.

Ein 2 Kern Prozessor reicht eigentlich. Wenn du für einen guten Preis einen Vierkernprozessor erhältst ist das natürlich auch gut und bietet mehr Reserven. Falls du mal Videobearbeitung machen willst wäre das zu empfehlen.

Bei der Festplatte würde ich eine 2 TB (2000 GB) Platte nehmen. Das Preis- Leistungsverhältnis ist dort aktuell sehr gut. Eine kleine SSD Disk als Systemplatte und eine normale 2 TB Platte als Datenspeicher wäre die Luxusvariante. Edit: sehe allerdings grad dass sowohl bei Digitec wie auch Brack oft nur eine 1000 GB Platte drin ist. Geht auch und kann nachträglich wenn nötig aufgerüstet werden. Ist halt etwas abhängig davon was man speichern will. Wenn keine Videos kommen reichen auch 1000 GB weit.

Falls du noch einen Monitor benötigst würde ich schon einen 24 Zöller kaufen. Ist etwas Geschmackssache. Die Preise sind im Moment sehr tief scheint mir. Habe ich aber schon länger nicht mehr damit beschäftigt.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6103
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Neuer PC

Beitragvon Holger » 11.07.2012, 21:52

Ohne Monitor! Meiner ist noch gut

Ok, das sind doch schon mal Ansagen.
Weisst du etwas zu Dell?
Holger
erfahrener Benutzer
 
Beiträge: 289
Registriert: 23.12.2011, 08:17
Motorrad: R1200GS,DRZ400S

Re: Neuer PC

Beitragvon octane » 11.07.2012, 21:56

Also für 1000 Stutz ohne Monitor gibts schon was Brauchbares.

Irgendwas wie der Digitec Trivium dürfte ganz brauchbar sein und Reserven bieten: Digitec Trivium

Bei DELL habe ich 1998 meinen ersten und einzigen Fertig PC gekauft. Lief jahrelang klaglos. Über das aktuelle Angebot kann ich wenig sagen. Dürfte aber sicher auch sehr gut sein. Preis vermutlich günstiger als Digitec und Co. Allerdings sparen Dell und Konsorten meist beim Gehäuse und beim Netzteil. Sprich: man hat dann eine Krachmaschine unter dem Schreibtisch.

PCs von Schweizer Assemblierern sind garantiert aus Standardkomponenten zusammengebaut. Da kann man auch problemlos aufrüsten. Bei DELL, HP und Co. weiss man manchmal nicht so recht was die verbauen. Von HP im Businessbereich bin ich nicht der Fan. Die Workstation mit 6 Kern CPU macht einen Mordskrach und die Verarbeitung ist ähem.. schon sehr mittelmässig. Die Apple Workstations waren ungleich besser verarbeitet und extrem leise.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6103
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Neuer PC

Beitragvon chrigi » 11.07.2012, 21:57

tja eben eigentlich reicht das simpelste

ich würde etwas mittelmässiges nehmen wenn gedenkst die kiste zu behalten bis sie den geist ev. auf gibt...einfach um noch etwas resssource übrig zu haben für die zukunft sei es in technischer oder leistungmässiger hinsicht.....
Benutzeravatar
chrigi
Experte
 
Beiträge: 930
Registriert: 11.12.2011, 17:35
Motorrad: honda VULTUS /goldwing

Neuer PC

Beitragvon Holger » 12.07.2012, 05:17

Was mich am alten Notebook stört: Firefox braucht viel länger als bei Kollegen, z.b. Bei 20Min.ch
Und Basecamp hat Mühe, sich aufzubauen, da warte ich manchmal uber eine Minute, bis ich die Karte nutzen kann. Vorher ist alles wie eingefroren und es heisst "keine Rückmeldung"
Holger
erfahrener Benutzer
 
Beiträge: 289
Registriert: 23.12.2011, 08:17
Motorrad: R1200GS,DRZ400S

Re: Neuer PC

Beitragvon octane » 12.07.2012, 07:22

Nun ja je nachdem wie alt das Notebook ist kann das verschiedene Ursachen haben. Die heutigen Webseiten benötigen halt teilweise auch etwas Rechenleistung. Die alte Weisheit von früher, dass man fürs surfen im Netz eine Uraltgurke benutzen kann, stimmt schon lange nicht mehr. Firefox ist zudem auch noch ein Speicherfresser.

Dass Basecamp langsam startet liegt eher an der Festplatte. Bei den Notebooks ist halt alles auf Strom sparen und nicht auf hohe Leistung ausgelegt. Die Festplatten laufen teilweise nur mit 4200 U/min (gibt allerdings auch Noteobook HDs mit 5400 oder 7200 U/min).

Ich habe mir Ende des letzten Jahres ein damals recht aktuelles Business Notebook zugelegt. Der Unterschied zu meinem deutlich älteren Desktop PC ist frappant. Also im negativen Sinn :wink2: . Das Notebook hat eine normale Festplatte drin und eine Dual Core CPU (Core i5 zweitneuste Generation). Für meine Zwecke reichts allerdings problemlos. HD Videos möchte ich damit aber nicht schneiden müssen. Dafür ist es aber auch nicht ausgelegt.

Schnellen Programmstart erreicht man am sichersten mit dem Einbau einer SSD Platte für System und Programme. Leider sind die immer noch sehr teuer. Die Preise sind in den letzten zwei Jahren nicht wirklich viel gesunken (zumindest kam mir das so vor).
Mein ca. 3 Jahre altes Netbook (lahme Intel Atom Single Core CPU) ist eigentlich erst wieder brauchbar seit ich auf Linux und eine SSD Platte umgerüstet habe. Vorher schlief mir das Gesicht ein beim Start von Win XP. Einfach unbrauchbar. Trotz 2 GB RAM.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6103
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Neuer PC

Beitragvon Holger » 12.07.2012, 16:44

http://www.brack.ch/tabid/294/Default.aspx?ID=211603

Wäre das demfall ein geeigneter Kandidat?
Werni, du baust PC's zusammen? Sollte ich die (vermutlich bei Brack vorhandene) Gewinnspanne dir vermachen? Oder bastelst du nur für den Hausgebrauch?
Holger
erfahrener Benutzer
 
Beiträge: 289
Registriert: 23.12.2011, 08:17
Motorrad: R1200GS,DRZ400S

Re: Neuer PC

Beitragvon octane » 12.07.2012, 17:15

Holger hat geschrieben:http://www.brack.ch/tabid/294/Default.aspx?ID=211603

Wäre das demfall ein geeigneter Kandidat?


Ja sieht nicht übel aus. Ist auf leisen Betrieb optimiert. Eine aktuelle Quadcore CPU ist auch drin. Und eine SSD Disk ebenfalls. Und wenn du die 1 TB Platte gefüllt hast kannst du immer noch eine grössere oder eine zweite Platte einbauen. Ist kein Blue Ray Laufwerk drin. Aber ich habe meins das ich vor zwei Jahren in meine neue KIst eingebaut habe noch nie für Blu-Ray Scheiben benützt :pfeifend: . Braucht man irgendwie gar nicht :wink2: .

Holger hat geschrieben:Werni, du baust PC's zusammen? Sollte ich die (vermutlich bei Brack vorhandene) Gewinnspanne dir vermachen? Oder bastelst du nur für den Hausgebrauch?


Ich baue nur noch PCs für mich selber, da ich keine Garantie auf den ganzen PC geben kann. Auch den Support kann und will ich nicht übernehmen. Käme auch nicht günstiger sondern wohl meist teurer als ein Fertig PC. Brack baut sonst individuelle PCs für einen Pauschalbetrag zusammen (~200Fr.) und gibt dann auf den ganzen PC ein Jahr Garantie. Machen andere Anbieter sicher auch. Bei ihren eigenen Konfigurationen weiss man natürlich dass sie getestet sind.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6103
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Neuer PC

Beitragvon chrigi » 12.07.2012, 22:00

stegpc.ch..... hat glaub auch immer interessante angebote....
Benutzeravatar
chrigi
Experte
 
Beiträge: 930
Registriert: 11.12.2011, 17:35
Motorrad: honda VULTUS /goldwing

Nächste

Zurück zu Computerecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron