Töff-Talk.ch

Unabhängiges Schweizer Motorradforum

Tesla Model S Doku über Fabrikation

Themen die überhaupt nichts mit Motorradfahren zu tun haben.

Tesla Model S Doku über Fabrikation

Beitragvon octane » 13.05.2015, 23:54

Vor Elon Musk, dem Gründer und CEO vonTeslamotors, muss ich den Hut ziehen. Er hat es wirklich geschafft das Image von Elektroautos radikal zu ändern. Früher waren Elektroautos ausschliesslich hässliche Ökogurken die von grünen Idealisten gefahren wurden (manche sind es natürlich immer noch). Das Tesla Model S ist aber wirklich ein geile Karre mit "haben wollen" Faktor. Ein Lifestyle Produkt wie ein iPhone. Das ist wirklich neu für ein Elektroauto. Inzwischen verkauft Tesla auch ansehnliche Stückzahlen. Im ersten Quartal 2015 wurden 10'030 Fahrzeuge verkauft. An den Tesla Superchargern ist das laden übrigens gratis!
Die meisten anderen Autohersteller sind noch im Tief- oder Halbschlaf. Und wenn Elektroautos gebaut werden, dann mit indiskutablen Reichweiten um 150 km als hässliche Ökogurken (BMW i3 und Konsorten). Tesla macht das besser und bietet weit über 400 km Reichweite.


Video: Youtube/DocuTube
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Tesla Model S Fabrikation

Beitragvon octane » 14.05.2015, 10:11

Hmm..... am besten fange ich an mit Lottospielen...


Video: Youtube/GROBI - die Grossbildspezialisten
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R

Re: Tesla Model S Doku über Fabrikation

Beitragvon fierri » 26.05.2015, 13:38

Ich habe mich eine zeitlang auch mal für die Modelle von Tesla interessiert. Gute Idee, nur leider unbezahlbar. Wenn man sich an schaut, was man für den Preis alles bei http://www.mobile.de/ und Co. findet, ist es leider kein Wunder, dass sich die E-Cars nicht durchsetzen.
fierri
Benutzer
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.05.2015, 15:05
Motorrad: noch keines

Re: Tesla Model S Doku über Fabrikation

Beitragvon octane » 26.05.2015, 17:39

Also da bin ich nicht einverstanden. Mit dem Model S wird die Finanzierung weiterer Modelle gesichert und es soll gezeigt werden was möglich ist. Logisch kann das nicht billig sein. Das Model S ist vergleichbar mit der Oberklasse von Audi, BMW und Mercedes. Die kosten sogar noch mehr. In den USA wird das Model S bereits besser verkauft als vergleichbare Benzinautos der Konkurrenz. Logisch kannst du ein Tesla Model S nicht mit einem VW Golf vergleichen. Der Tesla der Golfklasse gibt es noch nicht. Der kommt aber in etwa 2 oder 3 Jahren als drittes Modell von Tesla. Als zweites (wenn man den Roadster der ein umgebauter Lotus Elise mal weglässt) kommt nächstes Jahr mal das Model X. Ein SUV. Tesla macht das meiner Meinung nach im Moment als einzige Autofirma richtig. Die anderen bauen allesamt hässliche Ökogurken. Ja kein Wunder haben sich die E-Autos bis jetzt nicht durchgesetzt. Tesla sorgt mit den Superchargern wo man gratis laden kann auch für die nötige Infrastruktur. Die Kosten für teurer Wartung und Treibstoff fallen also auch weg. Man muss das schon komplett rechnen. Ich behaupte mal dass sich die Konkurrenz sehr warm anziehen muss wenn Tesla ein bezahlbares E-Auto der Golfklasse bringt. Bis dahin werden auch noch mehr Supercharger zur Verfügung stehen. Und dann muss man nicht mal mehr zu Hause laden was vielerorts in Mietwohnung gar nicht möglich ist. 8 Jahre Gratisservice und Gratistreibstoff sind schon gute Argumente für einen Tesla.

Beim Tesla Model S P85D handelt es sich im übrigen um ein Auto mit 700 PS und Allradantrieb. Etwas vergleichbares kostet anderswo mindestens das dreifache. Von daher ist das sogar ein Schnäppchen :pfeifend: . Also einfach Äpfel mit Äpfeln und nicht mit Birnen vergleichen.
Benutzeravatar
octane
Töff-Talk Team
 
Beiträge: 6112
Registriert: 06.12.2011, 22:43
Wohnort: Schötz
Motorrad: BMW R 1200 R


Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron